PresseWebshop
Sie befinden sich hier:

Interview von Trusted Shops mit Hotdigitalkunden heavyweather.de

Veröffentlicht am 15. Oktober 2008 von Hauke Timmermann auf shopbetreiber-blog.de


Wenn man genau wissen möchte, wie das Wetter wird und sich dabei nicht auf Prognosen von Meteorologen verlassen möchte, findet man bei heavyweather genau die richtigen Geräte um auch eigene Messungen vorzunehmen. Zusätzlich hat der Shop auch selbstentwickelte Teile im Angebot die speziell auf die Bedürfnisse der Kunde abgestimmt wurden.

Erfahren Sie mehr zum Thema Wetterstationen und Messtechnik.

Wie sind Sie zum Shopbetreiber geworden?
Anfänglich haben wir nur Restposten verkauft, quasi als Hobby. Der rasante Absatz und die damit verbundene Resonanz hat uns schlichtweg umgehauen. Folglich überlegten wir uns, wie wir das komplette Geschäft gewerblich gestalten können.Rayk Tomalla von heavyweather.de

Verraten Sie uns, was Sie beruflich gemacht haben, bevor Sie Shopbetreiber wurden?
Was einst ein Hobby war, hat meine Frau nun hauptberuflich übernommen. Zuvor war sie im Erziehungsurlaub.

Welches Shopsystem nutzen Sie?
Irgendwann sind wir an unsere Grenzen gestoßen und haben uns mehrere Fragen gestellt: Wer soll die ganzen E-Mails beantworten? Wer soll die ganzen Rechnungen erstellen? Wie kann man unabhängig von ebay werden? Wir standen vor der Wahl neue Mitarbeiter einzustellen oder in Software zu investieren. Unser Shopsystem läuft momentan unter dem Anbieter hotdigital.de und die Abwicklung erfolgt über Auktionmaster. Vertriebskanäle reichen von ebay, Preissvergleichsanbietern, Google bis hin zu Amazon.

Welche Zahlungssysteme bieten Sie jetzt an?
Wir bieten unseren Kunden die Zahlung per Vorkasse, Nachnahme, Kreditkarte oder Paypal an. Öffentliche Institutionen beliefern wir auch gegen Rechnung.

Was tun Sie, um das Vertrauen Ihrer Kunden zu gewinnen und zu erhalten?
Wir achten bei der Selektion unserer Produkte darauf, dass wir nur hochwertige Waren in unser Sortiment aufnehmen, um den Reklamationsaufwand so gering wie möglich zu halten. Deshalb geben wir unseren Kunden auch eine Vollgarantie von 2 Jahren auf unser Sortiment ohne wenn und aber.

Gibt es technische Besonderheiten, auf die Sie stolz sind?
Ja, zum Beispiel auf unsere Satellitengestützten Wetterstationen von Wetterdirekt oder Meteotronic, die europaweit verblüffend genaue Wetterdaten regional anzeigen. Des weiteren setzen wir Änderungswünsche unserer Kunden auch in die Tat um, Beispiel: Für die beliebte Wetterstation WS 2300 wurde ein spezieller USB-Adapter entwickelt, da viele Computer nur noch USB-Anschlüsse aufweisen. Der Windsensor wurde ebenfalls verbessert, so dass ein Nachfolgemodell WS 2350 entstanden ist.

Spielt eBay eine Rolle für Sie?
Ohne ebay geht’s nicht? Wir denken dass ebay eine große Rolle spielt, man aber auf keinen Fall alles auf eine Karte setzen sollte. Wir können jedem Händler nur empfehlen, sein Geschäft auf mehrere sichere Säulen zu stützen.

Haben Sie auch ein klassisches Ladengeschäft?
Nein, das würde bei uns keinen Sinn ergeben, da wir eine Nische bedienen.

Seit wann gibt es Ihren Online-Shop?
Den Shop unter hotdigital.de gibt es seit Mai 2006. Die Anfänge mit verschiedenen Shopsystemen haben in 2005 ihren Ursprung.

Betreiben Sie den Shop haupt- oder nebenberuflich?
Ich betreibe den Shop hauptberuflich mit vier Mitarbeitern.

Planen Sie Neueinstellungen für das Jahr 2008?
Nein, jedoch wird in neue Software + Schnittstellen investiert sowie in das Marketing.

Gibt es Teilbereiche Ihres Shops, die Sie an Partner abgegeben haben?
Das komplette Fullfillment ist „outgesourced”, d.h. Lager, Versand, Reklamation. Das Webdesign wird auch extern erledigt. Inkasso erfolgt über die Anbieter Wirecard sowie Paypal.

Wie bekommen Sie neue Besucher in den Shop?
Natürlich über Klassiker wie Google, Preissuchmaschinen etc. Newslettersysteme und Paketbeilagen bei Partnerfirmen erweisen sich ebenfalls als nützlich.

Gab es Dinge, die nicht so geklappt haben, wie geplant?
In den Anfängen war das betriebswirtschaftliche Controlling schwer, da die Übersicht fehlte, aber auch das haben wir dank Software + Steuerberater hinbekommen.

Gab es Dinge, die eine unerwartete positive Dynamik entwickelt haben?
Neben dem Weihnachtsgeschäft und jährlich steigenden Umsätzen können wir auch in saisonal schwachen Monaten einen konstanten Abverkauf halten.

Hatten Sie in der Vergangenheit Probleme mit Abmahnungen?
Ja die hatten wir, wobei uns ein Anwalt mit Rat und Tat zur Seite steht.

Haben Sie Tipps für andere Shopbetreiber?
Ja. Wenn man sich für Partner entscheidet, sollte man sich generell, egal ob Shopsysteme oder Zahlungsabwicklung, stets verlässliche und seriöse Partner suchen. Weiterhin sollte man in jedem Falle seinen eigenen Stil beibehalten, jedoch immer den Strom des Marktes im Auge behalten, ständig wach sein, Chancen, die der Markt bietet erkennen und nutzen.

Woran arbeiten Sie zur Zeit?
Wir arbeiten momentan an 2 Projekten: Zum einen wird bis Ende 2008 wetterking.de gelauncht, als Ergänzung zu heavyweather.de. Zum anderen soll noch vor dem Weihnachtsgeschäft die Marke AmbienteDeLuxe.de mit hochwertigen Produkten gelauncht werden. Lassen Sie sich überraschen.

Nutzen Sie schon Web 2.0 Möglichkeiten?
Ist in Planung für 2009 hinsichtlich Blog.

Wo informieren Sie sich zum Thema Online-Shopping?
In unserem Kreise/Erfahrungsaustausch gleichgesinnter Shopbetreiber. Wenn wir alle mehr Zeit hätten, würden wir einen Verein gründen.

In welchem Shop kaufen Sie persönlich am liebsten ein?
Das kann man so pauschal nicht sagen, in der Regel schauen wir bei ebay oder Google nach und kaufen dann auch schon mal im „externen Shop”. Wir haben mal einen Rasentraktor bei www.rasencarle.de bestellt. Das war schon ein interessantes Ereignis, als die Riesenkiste hier ankam. Bei iPhonescout.de kaufen wir regelmässig ein.

Wie kommt ihre Famile mit der Entwicklung Ihres Geschäftes klar?
Wichtig ist, dass die Familie nicht zu kurz kommt und man gesund bleibt. Alles andere kommt von allein…

Wenn Sie mehr über diesen Shop erfahren möchten, finden Sie ihn hier oder im Shopprofil bei Trusted Shops.